download

Sehenswürdigkeiten in Mainz

Unter dem Namen Moguntiacum gründeten am Rhein bereits die Römer Mainz als Militärgarnison und machten es dann zur Hauptstadt von Obergermanien. Von hier aus wurden später große Teile der Germanen zum christlichen Glauben bekehrt. Johannes Gutenberg erfand hier Kunst des Buchdrucks. Also verbindet man einen Spaziergang durch die malerische Altstadt und am Rheinufer entlang am besten mit einem Besuch des romanischen Domes, einer der vielen barocken Kirchen, römischen Ausgrabungen oder des Gutenberg-Museums mit historischen Buchpressen und uralten Bibel-Ausgaben.

  • Dom St. Martin, Romanik
  • Gutenberg-Museum
  • Dativius-Victor-Bogen: Huldigung an den röm. Kaiser
  • Römisches Theater
  • Drusus-Stein
  • Heiligtum der Isis- Mater Magna
  • Jupiter-Säule
  • Kirche St. Ignaz: Barock und Klassizismus
  • Augustinerkirche: herrliche Rokoko-Dekorationen
  • Chagall-Fenster in der Stephanskirche: Mystik in blau